2017: Halloween Horror Fest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2017: Halloween Horror Fest

      Ein Gruselsetting der Extraklasse, filmreife Monster hinter jeder Ecke und Gänsehaut-Feeling wie in Euren schlimmsten Alpträumen: Bald ist es wieder so weit und der Movie Park Germany öffnet seine Pforten zu Europas größtem Halloween-Event: dem Halloween Horror Fest! Über 250.000 Gruselfreunde aus ganz Deutschland strömen jedes Jahr im Oktober in den Movie Park in NRW – und auch 2017 erwarten Euch hier schaurige Attraktionen und Shows.

      Halloween-Attraktionen, Labyrinthe & Shows
      • Actiongeladene Fahrgeschäfte (Terror Tower & Friday the 13th 4-D)
        An Halloween wird der High Fall zum Terror Tower! Wagt Ihr den Sturz ins Ungewisse? Und für alle Horrorfilmfans gibt es dieses Jahr wieder eine 4-D Vorstellung des Films Friday the 13th (Ab 18 Jahren).

      • Packende Halloween-Shows
        Blankes Entsetzen oder schauerliches Vergnügen – traut Ihr Euch tatsächlich, hinzusehen?
      • 7 Horror-Labyrinthe
        Es gibt kein Entrinnen! Wie gut ist Euer Orientierungssinn, wenn die Monster hinter Euch her sind?
      Dieses Jahr gibt es 6 + 1 Horror Labyrinthe:
      1. NEU! - Hostel (ab 18 Jahre)
      2. Campout (ab 12 Jahre)
      3. Insidious - Chapter 2 (ab 16 Jahre)
      4. Deathpital Reloaded (ab 16 Jahre)
      5. Circus of Freaks (ab 16 Jahre)
      6. The Slaughterhouse (ab 16 Jahre)
      7. The Walking Dead - Breakout (ab 16 Jahre + 5 Euro Gebühr)

      • 2 Scare Zones
        Augen zu und durch? In den Scare Zones ist der Horror unter freiem Himmel unterwegs.
      • 5 Foto Points
        Wollt Ihr wirklich eine Erinnerung an den Schreckenstag beim Halloween Horror Fest?
      Termine
      Das Halloween Horror Fest findet in diesem Jahr am 7., 8., 13., 14., 15., 20., 21., 22., 26., 27., 28., 29., 30., 31. Oktober und am 2., 3., 4. November statt. Zu den Vorverkaufstagen gehören der 21., 28. und 31. Oktober sowie der 4. November.


      20170716_142227370_iOS.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manta-Rider ()

    • Die Vorbereitung fürs diesjährige HHF sind im vollen Gange :)













      Quelle: User Ralf61 2017: Halloween Horrorfest @ Moviepark Germany
      Viele Grüße,

      |Highnoon|
      |Moderation|Design & Technik|Youtube|Social Media|


      Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du unsere App im Store positiv bewerten würdest.
      Hier die Links in die Stores, falls du uns unterstützen möchtest :
      IOS /// Android


      |Bei Fragen stehen wir, das Team von Freizeitparkcheck, selbstverständlich gerne zur Verfügung|


      |Abonniere unsere Youtube oder Facebook Seite und erlebe FPC hautnah|
    • Movie Park holt mit „Hostel“ weitere Filmlizenz zum Halloween Horror Fest

      Damit warten sieben Horror-Attraktionen auf die Gäste / Straßen ebenfalls neu thematisiert

      21587200_1647052078652265_7372365009241564032_o.jpg

      (Bottrop-Kirchhellen, 11. September 2017) Einer der am kontrovers diskutiertesten Filme des Horrorgenres hält mit Beginn des Halloween Horror Festes Einzug in den Movie Park Germany. Denn in Deutschlands größtem Film- und Freizeitpark dient neben „The Walking Dead“ und „Insidious“ jetzt der Grusel-Schocker „Hostel“ als Vorlage für eine neue Horror-Attraktion. „Mit dieser Lizenz, die wir gleich für zwei Jahre erworben haben, führen wir unsere Gäste ein weiteres Mal an ihre Grenzen“, gibt Geschäftsführer Thorsten Backhaus einen leisen Vorgeschmack auf die Neuheit.

      „Wir bieten damit Horror in einer neuen Dimension. Denn allein die Grundidee des Films ist so erschreckend wie pervers. Reiche Geschäftsleute bezahlen Geld, um andere Menschen zu foltern und zu töten. Diesen Gedanken möchte man eigentlich nicht weiter verfolgen und ihn weit von sich schieben. So etwas kann es doch nicht geben, oder?“, stellt der Geschäftsführer die Frage, die bestimmt auch vielen Gästen durch den Kopf gehen mag. Und das ist genau der Punkt, an dem der Movie Park Germany nur allzu gern ansetzt. Seit 19 Jahren gibt es das Halloween Horror Fest im Park und gehöre damit zu den Vorreitern, so Thorsten Backhaus weiter. „Wir müssen uns immer wieder etwas Neues einfallen lassen, um unseren Kult-Status auch zu behalten.“ Blutig ist das Event immer schon gewesen, jetzt holt der Park einen weiteren Albtraum in die Realität und möchte die Gäste so nah wie möglich an die Folterszenen heran bringen. Aufgrund der detailgetreuen Darstellungen wird dieses neue Horror-Erlebnis aller Voraussicht nach auch erst ab 18 Jahren zugänglich sein.

      Elite_Visitenk.jpg

      Vom Rotlichtviertel in Amsterdam, über das scheinbar harmlose Hostel irgendwo in der Slowakei bis hin zu den Folterräumen auf einem verlassenen und heruntergekommenen Fabrikgelände erleben die Gäste gleich 20 verschiedene Szenen in der Chronologie des bekannten Horrorstreifens. „Diese sind absolut detailgetreu nachgebaut und entstammen alle dem ersten Teil der Hostel-Trilogie. Das Besondere an der Attraktion ist, dass sie sich sowohl im Gebäude als auch im
      Außenbereich abspielt“, erklärt Thorsten Backhaus. Seit einem halben Jahr ist das fünfköpfige Projektteam rund um Leiter Manuel Prossotowicz nun mit der Konzeption und dem Bau im Eventcenter beschäftigt. „Ähnlich wie die drei Hauptprotagonisten aus dem Film begeben sich auch unsere Gäste auf eine scheinbar harmlose Vergnügungstour durch halb Europa, im Laufe derer sich jedoch die Extreme menschlicher Perversion offenbaren und damit das Verständnis von Gut und Böse für immer in Frage stellen“, fasst Manuel Prossotowicz zusammen.

      Die Storyline der Attraktion, die Abfolge und kreative Gestaltung der Räume resultiert aus einer Zusammenarbeit des Movie Park Germany mit der niederländische Designfirma Del Dracco. „Wir haben uns immer und immer wieder den Film angeschaut und daraus ein Konzept entwickelt“, erklärt der kreative Kopf, der auch beim zehnten Mal in einigen Szenen noch lieber die Augen vor dem Fernseher geschlossen hielt, wie er mit einem Augenzwinkern verrät. „Ich hoffe, dass wir
      diesen Effekt auch bei unseren Gästen erreichen.“ Unterstützung kommt durch IMAscore und IMAmedia, zwei Unternehmen, die sich auf die musikalische und mediale Contentproduktion für die Freizeitindustrie spezialisiert haben.

      Neben der neuen Horror-Attraktion zeichnen sich Manuel Prossotowicz und sein Kreativteam auch für den Rest des Halloween Horror Festes verantwortlich. „Wir werden noch eine neu konzipierte Hypnose-Show im Western Saloon präsentieren. Sinnverwirrer Stephan Nölle entführt die Zuschauer an einen wahrhaft mysteriösen Ort, an dem das Jenseits und die Realität durch die Kraft der Gedanken bei einer scheinbar harmlosen Geisterbeschwörung verschmelzen.“ Zudem werden weite Teile der Parkstraßen neu thematisiert und gestaltet.

      Das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany ist das größte Event seiner Art in Europa und Vorreiter in Deutschland, denn mittlerweile findet es im 19. Jahr statt. Über 250 Monster machen an 17 Aktionstagen im Oktober und November die Straßen des Parks unsicher. Los geht es am 7. Oktober. Mehr Infos unter: halloween-horror-fest.de

      Hostel (1).JPG
    • Neue Bilder aus dem Maze The Hostel :)

      - Kopie (3).jpg

      (2).jpg


      - Kopie.jpg


      (3).jpg


      (4).jpg

      Viele weitere Veränderungen im Park:















      Quelle: 2017: Halloween Horrorfest @ Moviepark Germany - Seite 2, facebook.com/halloweenhorrorfest/posts/1654478587909614

      Insgesamt gibt es um einiges mehr Deko im Park als die die ltzten Jahre. Bin gespannt aufs Endergebnis :)
      Viele Grüße,

      |Highnoon|
      |Moderation|Design & Technik|Youtube|Social Media|


      Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du unsere App im Store positiv bewerten würdest.
      Hier die Links in die Stores, falls du uns unterstützen möchtest :
      IOS /// Android


      |Bei Fragen stehen wir, das Team von Freizeitparkcheck, selbstverständlich gerne zur Verfügung|


      |Abonniere unsere Youtube oder Facebook Seite und erlebe FPC hautnah|
    • Halloween Horror Fest im Movie Park Germany gestartet

      Gelungener Auftakt am ersten Wochenende / Viele Neuerungen stärken das Gesamterlebnis
      (Bottrop-Kirchhellen, 11. Oktober 2017) Nach sechs Monaten Vorbereitungszeit mit mehr als 5.000 aufgewendeten Arbeitsstunden ist nun das 19. Halloween Horror Fest im Movie Park Germany gestartet. Mehr als 180 Mitarbeiter haben dafür gesorgt, dass rechtzeitig 1000 Liter Kunstblut, 500 Strohballen, sieben Tonnen eigens für den Park gezüchtete Kürbisse und 5000 Maisstauden an ihren angestammten Platz kommen. „Unsere Gastro, unsere Techniker, unsere Operative, alle haben extrem viel Herzblut hinein gesteckt, um unseren Gästen die optimale Gänsehaut zu verpassen“, erzählt Geschäftsführer Thorsten Backhaus mit einem Augenzwinkern. Sieben Horror-Häuser, drei verschiedene Scare-Zones und drei umthematisierte Fahrgeschäfte warten nun auf die Besucher von Deutschlands größtem Film- und Freizeitpark.

      Die Vorbereitung war eine sehr intensive Zeit. „Wir haben die Anzahl unserer Schauspieler noch einmal erhöht. In der vergangenen Saison haben wir das erfolgreichste Halloween in der Geschichte des Parks gefeiert, dementsprechend haben wir in diesem Jahr noch mehr Monster auf die Straßen und in die Horror-Häuser geholt“, so Thorsten Backhaus. Auch hat der Park intensiv an der Straßendekoration gearbeitet. Die Näherei nutzte deswegen gleich 12 Nähmaschinen parallel, um alles rechtzeitig fertig stellen zu können. „Uns war es im Rahmen unseres Qualitätsanspruches wichtig, die einzelnen Themenbereiche noch stärker voneinander abzugrenzen und ihnen eine noch klarere Identität zu verschaffen. So haben wir zum Beispiel Thanksgiving auf der Mainstreet und eine Zombie Apokalypse auf den Streets of New York“, beschreibt der Geschäftsführer weiter. Verlassene Polizeiautos, abgesperrte Tatorte und Suchscheinwerfer bestimmen dort nun das Straßenbild. Für ein rundes, neues Konzept wurde sogar die Hintergrundmusik im Park neu gestaltet. „So haben wir es geschafft, die Straßenatmosphäre gesamtheitlich deutlich zu verbessern“, freut er sich.

      Das Highlight neben den vielen kleinen Anpassungen ist die neue Horror-Attraktion „Hostel“, erklärt Projektleiter Manuel Prossotowicz. „Wir haben auf einer Grundfläche von rund 1000 Quadratmetern eine neue Attraktion geschaffen, die sich rund um die Filmlizenz „Hostel“ aus dem Jahr 2005 dreht.“ 20 verschieden thematisierte Szenen nehmen die Besucher mit auf eine Reise in die perversen Abgründe der menschlichen Seele. Vom Rotlichtviertel in Amsterdam, über eine slowakische Disko bis hin zu expliziten Folterszenen ist alles zu sehen. „Wir sind hier bewusst wieder einen Schritt weiter gegangen. Aufgrund der Gewaltszenen und pornografischen Elemente haben wir uns dazu entschieden, die neue Attraktion erst ab 18 Jahren zugänglich zu machen.“ Ein Novum in der Geschichte des Parks. „Wir haben die Szenen absolut originalgetreu nachgebaut. Sogar Fahrräder aus Amsterdam stehen nun am Eingang“, erzählt Manuel Prossotowicz. Sieben Kilometer Kabel wurden verlegt, 40 Boxen installiert und 500 Liter Farbe verwendet. „Hostel“ ist die nunmehr vierte Attraktion zu Halloween im Movie Park Germany, die auf einer Filmlizenz basiert. Im Roxy 4-D Kino läuft der Horror-Schocker „Friday the 13th“ und mit „Insidious“ und „The Walking Dead Breakout“ sind ebenfalls zwei starke Lizenzen mit jeweils eigens thematisierten Horror-Häusern vertreten. Letzteres besticht ebenfalls durch originalgetreue Kulissen einer der zurzeit erfolgreichsten US-Serien weltweit. In enger Zusammenarbeit mit dem Sender AMC in den USA ist auf 700 Quadratmetern bereits im vergangenen Jahr die Welt von „The Walking Dead®“ zum hautnahen Erleben im Movie Park Germany entstanden. Gäste, die sich noch vor dem Start der achten Staffel Ende Oktober in die passende Stimmung bringen wollen, sind dort genau richtig.

      Auch in das beliebte Kinderhalloween wurde reichlich Herzblut gesteckt. Gleich sieben verschiedene Aktivitäten gibt es ab sofort bis Anfang November jeden Tag von 12 bis 17 Uhr für die kleinen Besucher des Parks, ergänzt Thorsten Backhaus. „Wir haben ein kindgerechtes kleines Grusellabyrinth , Malwettbewerbe und eine Hexe, die Gruselgeschichten vorliest.“ Auch können die Kinder Kürbisse schnitzen oder nach Äpfeln tauchen.
      Das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany findet an 17 ausgewählten Aktionstagen noch bis zum 4. November statt. „Da die Herbstferien in diesem Jahr so spät liegen, haben wir uns entschlossen, entsprechend unser Halloween ebenfalls im November zu feiern“, so der Geschäftsführer. Gruseln können sich Gäste also auch noch nach dem 31. Oktober, dem ursprünglichen Halloweentag.

      Mehr Informationen unter
      www.halloween-horror-fest.de

      - Kopie.jpg

      Foto: Movie Park
      1. Hostel (ab 18 Jahre)
        Das wohl am besten thematisierte Maze mit reichlich Tabubrüchen. Ich kenne den Film nicht, denke aber es hat mir keinen Abbruch getan mich vorher über den Inhalt informiert zu haben.
        Sonderlich erschreckend fand ich es nicht (auch wenn mich generell nichts so schnell zum zittern bringt), da hatten andere Mazes mehr potential. Die verschiedenen Szenen sind recht abwechslungsreich, man wird von einem extrem ins andere geschmissen.
        Bei unserem Besuch letzten Sonntag war die Warteschlange am Anfang besonders voll und wurde zum ende hin deutlich leerer. Macht Sie ruhig als eine der späteren.
        Man sollte gewarnt sein:
        Die Gäste können angefasst, befummelt, nass und eingesperrt werden!
      2. Campout (ab 12 Jahre)
        Der Eingang zum Wald macht mit den Lichtern und viel Nebel ordentlich was her. Ansonsten sind die Positionen der Erschrecker recht vorhersehbar und nur ein paar wenige Ausnahmen können einen hier richtig böse erwischen.
      3. Insidious - Chapter 2 (ab 16 Jahre)
        Dieses Maze hat potential! ...vielleicht verschenkt, vielleicht auch nur nicht genutzt. ^^
        An einer Stelle hängen in Bettlaken gewickelte Puppen im Raum. Warum sind die Erschrecker nicht auch in Bettlaken gewickelt, so dass man Sie nicht von den andern Unterscheiden kann?
        Insgesamt ist es aber eine der gruseligeren, wenn auch recht kurz.
      4. Deathpital Reloaded (ab 16 Jahre)
        Das einzige was mich hier stört ist, dass die Räume nach oben hin offen sind und man die Hallendecke sieht, das wirkt ein wenig als wäre man in einer Ausstellungsmesse für unhygienische Krankenhauseinrichtungen bei der die Betrieber verrückt geworden sind.
        Man sollte beachten (steht aber auch am Eingang), dass der Wartebereich in zwei Teile geteilt ist.
      5. Circus of Freaks (ab 16 Jahre)
        Steht nicht dran: Das ist eine Outdoor-Maze!
        Wir haben den Fehler gemacht im hellen rein zu gehen.
        Was auch nicht dran steht, auch hier ist der Wartebereich in zwei Teile geteilt. Gerade der zweite Teil zeigt mal wieder Movie Park at its best.
        Das Maze ist eigentlich recht cool und kann im dunkeln mit den Lichtern und den dunklen Zelten bestimmt gut Stimmung machen.
        Die Clowns sind von den Clownpuppen nicht zu unterscheiden! ... bis sich einer rührt.
      6. The Slaughterhouse (ab 16 Jahre)
        Von der Gesamtthematik die wohl stimmigste.
        Im Wartebereich läuft ein Teleshoppingsender, der die Zuschauer überzeugen möchte Körperteile zu spenden, um auch in Zeiten der Nahrungsmittelnot noch genügend Fleisch anbieten zu können. U.a. will eine dicke Frau ihre Brüste spenden, recht witzig gemacht, man bekommt nur leider wenig davon mit.
        In der Maze selber geht es darum an einer Führung durch den Betrieb teilzunehmen, ob man aber wieder heil rauskommt ist eine andere Frage.
      7. Friday the 13th 4D
        Ist ein Zusammenschnitt des Films von allen Szenen in denen jemand stirbt. Die Szenen sind alle nach dem selben Schema zusammengeschnitten, so dass gar keine Spannung aufkommen kann, da Person X sowieso nach 3 Sekunden nach Szenen beginn gemeuchelt wird. Abgerundet wird das ganze von blutig an die Wand geklatschten Zahlen, die die Anzahl der toten angibt.
        Besonders überzeugend war die Rede der an dem Abend zuständigen Dame, die nur so von langeweile und abgedroschenheit strotzte.
        Das netteste daran sind wohl die 4D Effekte.
        Dann lieber die Zeit für Attraktionen und Mazes nutzen!