Phantasialand droht Youtuber mit Parkverbot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phantasialand droht Youtuber mit Parkverbot

      Phantasialand dreigt met parkverbod bij Nederlandse youtuber - Looopings.nl

      Wenn man das dazugehörige Video anschaut, dann sieht die Kammera insbesondere bei Taron aber auch wirklich 0 gesichert aus. Richtige Reaktion oder übertrieben ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Hitchfred Alcock ()

    • Man sollte sich vorab IMMER eine Drehgenehmigung vom Park holen. Egal um welchen Park es sich handelt. Dann kommt es von vornherein nicht zu solchen Problemen.

      In der Hausordnung vom Phantasialand steht:
      "8. Filmen und Fotografieren für gewerbliche Zwecke bedarf grundsätzlich der Genehmigung der Geschäftsleitung."

      Somit hat der Park das Recht auf seiner Seite.
      Mit freundlichen Grüßen,

      |Kurenai|
      |Moderation&App|

      |Bei weiteren Fragen stehen wir, das Team von FreizeitParkCheck selbstverständlich zur Verfügung|
      |Abonniere unseren Youtube-Kanal und erlebe FPC hautnah|
    • Hab das Video nicht gesehen, aber sollte er wirklich mit einem ungesicherten Handy gefilmt haben, hätte er in allen Freizeitparks ein Parkverbot verdient!
      Mit freundlichen Grüßen,

      |Kurenai|
      |Moderation&App|

      |Bei weiteren Fragen stehen wir, das Team von FreizeitParkCheck selbstverständlich zur Verfügung|
      |Abonniere unseren Youtube-Kanal und erlebe FPC hautnah|
    • TOTNHFan schrieb:

      Wenn ich das Video so sehe, wo die Typen einfach mit losem Selfiestick Taron fahren, dann ist das schon grob fahrlässig.
      Ja das sehe ich auch so und. Auf Chiapas ist es nicht mal gefährlich aber auf Taron wäre / kann das tödlich sein
      Mit freundlichen Grüßen,


      |Marco|
      |Administration|Technik|Entwicklung|


      |Bei weiteren Fragen stehen wir, das Team von FreizeitParkCheck selbstverständlich zur Verfügung|
      |Abonniere unseren Youtube-Kanal und erlebe FPT hautnah|


    • Einfach komplett ungesichert Kameras mit auf Bahnen zu nehmen ist einfach grob fahrlässig, gerade bei Bahnen wie TARON. Nicht auszudenken, was passiert, wenn jemand die gegen den Kopf bekommen würde.
      Und das Hausrecht kommt natürlich auch noch hinzu.
      Mit freundlichen Grüßen,

      |lila Schnitzel|
      |Moderation|Textkorrektur|

      |Bei weiteren Fragen stehen wir, das Team von FreizeitParkCheck selbstverständlich zur Verfügung|
      |Abonniere unseren Youtube-Kanal und erlebe FPC hautnah|

    • Neu

      Wer andere durch sein Verhalten gefährdet hat es nicht grundsätzlich nicht anders verdient, aber egal ob Chiapas, Taron oder Würmling Express, Youtuber haben i.d.R. einen kommerziellen Hintergrund und von daher ist der Park da schon im Recht , Gefährlich hin oder her.

      Das Problem ist einfach wo man die Grenze zieht, wenn Otto Normalbesucher sein Handy zückt und später den Familienausflug auf Youtube zeigt, oder wenn Filmer / Blogger / Influencer / Community-Betreiber Filmen und hoffen irgendwann durch Klicks Geld zu verdienen....
    • Neu

      Auf Taron, Chiapas oder ähnlich schnellen Anlagen ist es egal wer da für was filmt. Da hat kein Handy was zu suchen
      Mit freundlichen Grüßen,

      |Kurenai|
      |Moderation&App|

      |Bei weiteren Fragen stehen wir, das Team von FreizeitParkCheck selbstverständlich zur Verfügung|
      |Abonniere unseren Youtube-Kanal und erlebe FPC hautnah|