Stroomtrein

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ab Winterefteling wird der erste elektrisdch betriebene Zug seine Fahrt aufnehmen. Es wird allerdings weiterhin noch Dampf geben, der allerdings nur noch ein Effekt sein wird, nicht mehr der eigentliche Antrieb.

    • Official Post

    Jetzt wird aus dem Stoomtrein ein Stroomtrein :)

  • Es ist natürlich, wie sollte es bei Efteling auch anders sein, etwas komplizierter. Erst wird eine der alten Loks frisch renoviert und mit Steinkohle befeuert zurück aufs Gleis gesetzt, damit im Sommer wieder zwei Züge eingesetzt werden können. Gleichzeitig wird die andere derzeit nicht fahrtüchtige Lok bei der Firma Keef in Großbritannien auf Elektroantrieb umgerüstet. Das ist ein kleiner Familienbetrieb, der für Efteling schon die aktuell einzig noch fahrende Lok gebaut hat. Die anderen Lokomotiven der Efteling Stoomtrein Maatschappij sind ja historische Schmalspurlokomotiven, die schon vor der Gründung des Parks in Industriebetrieben im Einsatz waren. Die werden dann eine nach der anderen umgerüstet und zuletzt wird dann auch Trijntje mit ihren jugendlichen 34 Jahren umgerüstet werden.

    Für den Winter soll die erste umgebaute Lok in Betrieb genommen werden, parallel zu den noch kohlebetriebenen Kolleginnen. Dann wird im kommenden Jahr die nächste Lok umgebaut bis letztlich alle Züge in Efteling strombetrieben fahren. (Ein Teil tut das ja schon seit den 70ern :hihi: in der Dioramahalle)

  • Efteling hat noch nichts dazu gesagt, aber ich gehe davon aus, dass die Züge in der Station und der Remise geladen werden, so passiert es ja auch jetzt schon mit der Beleuchtung der Züge in der Wintersaison. Das heißt die entsprechende Infrastruktur ist schon vorhanden.


    Die Alan Keef Ltd. aus Herfordshire (UK)hat neben Kohle und Diesel auch Batterieelektrische Antriebe im Angebot, daher gehe ich davon aus, dass man das so lösen wird. Alles andere wäre auch nicht so einfach möglich.