Tag des Märchen in Efteling

Als Hüter von Märchen, Sagen und Legenden zelebriert der Freizeitpark Efteling den Tag des Märchens wieder ganz besonders. Am 7. Juli konnten Besucher den bezaubernden Geschichten berühmter Märchenautoren lauschen. Die Sieben spiegelte sich dabei nicht nur im Datum wider: Als magische Zahl tauchte sie natürlich auch im Programm des Märchentages auf. Insgesamt sieben Stunden lang lasen sieben Efteling-Mitarbeiter aus Gastronomie, Verwaltung und Fahrgeschäften an verschiedenen Orten im Vergnügungspark mit viel Leidenschaft vor. Zu diesem Zweck verließen sie für je eine Stunde ihren Arbeitsplatz.


Director of Product, Marketing & Image Koen Sanders las im Spielwald Nest! das Märchen „De redders van Ruigrijk" („Die Retter von Ruigrijk") von Marc de Hond vor. „Vorlesen ist wichtig, denn das Erzählen von Geschichten bringt die Menschen zusammen. Das ist auch genau das, was wir jeden Tag in Efteling tun. Wir erzählen Geschichten, in denen wir uns wiedererkennen und die uns helfen, andere besser zu verstehen. So lehrt das inklusive Märchen von Marc de Hond, dass man auch mit einer Behinderung ein starker Held sein kann. Marc de Hond hat es eigens für die Eröffnung des inklusiven Spielwaldes Nest! geschrieben."


Weitergabe von Märchen

Efteling-Mitarbeiterin Anne (Restaurant Het Witte Paard) las auf dem Anton Pieck Plein die Bremer Stadtmusikanten vor. "Als ich gehört habe, dass Märchenerzähler gesucht werden, war ich sofort begeistert! Ich habe Märchen schon immer geliebt. Sie sind zauberhaft und bieten einem die Möglichkeit, für eine Weile der Realität zu entfliehen. Daher habe ich sofort die Gelegenheit ergriffen, an diesem besonderen Tag Märchen an die heutige und neue Generation weiterzugeben."


Märchen nicht nur im Märchenwald

Efteling steckt auch abseits des Märchenwaldes voller zauberhafter Geschichten, wie unter anderem die Holzachterbahn Joris en de Draak beweist. Die Geschichte hinter der Achterbahn erzählte Marc, eigentlich Mitarbeiter bei der Attraktion Sirocco: "Das Geschichtenerzählen liegt mir im Blut. Seit Jahren entführe ich meine Freunde in selbst geschriebene Fantasiewelten. Bei der Attraktion Sirocco mit den drehenden Handelsschiffen gehen die Gäste auf eine Reise mit Sindbad dem Seefahrer aus den Märchen aus 1001 Nacht. Heute darf ich ihnen im Ruigrijk von Joris und dem Drachen erzählen. Toll, oder?"


Am Herautenplein führte Mitarbeiterin Noortje (Theater & Events) den Froschkönig auf: "Ich erzähle so gerne Geschichten, dass ich mir manchmal an Ort und Stelle ein neues Märchen ausdenke, um meine Kollegen zu inspirieren."


Wiederholungsbedarf

Auch die Besucher zeigten sich begeistert angesichts der märchenhaften Vorleserunde. Familie Hendriksen aus Veenendaal war mit einer befreundeten Familie aus Belgien im Park. Gemeinsam lauschten sie dem Märchen Rotkäppchen: „Das ist so schön und passt einfach zu Efteling. Wir haben Glück, dass wir uns genau den 7. Juli für unseren gemeinsamen Parkbesuch ausgesucht haben, denn nur heute wird vorgelesen. Das sollte Efteling öfter machen!"


Märchenzahl 7

Wer kennt nicht die sieben Geißlein, die den Wolf überlisten, oder die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen, die Schneewittchen in ihr Haus aufnehmen? Die sieben Reisen von Sindbad dem Seefahrer oder die Siebenmeilenstiefel, mit denen der kleine Däumling dem Riesen entkommt? In Märchen und Geschichten ist die Sieben eine magische Zahl. Aus diesem Grund hat der Freizeitpark den Tag des Märchens am 7. Juli ins Leben gerufen.


Mitarbeiterin Claudia gibt Rotkäppchen zum Besten


Mitarbeiter Marc erzählt die Geschichten von Joris und dem Drachen


Koen Sanders ist begeistert vom inklusiven Märchen Die Ritter von Rugirijk


Anna liest die Bremer Stadtmusikanten

Comments 0