Posts by ursinho76

    Die Rampe findest du im Bereich hinter dem Friedhof. Da wo auch der Matroos Gijs gestanden hat. Auf dem Bild siehst du si auch ganz klar und so ist sie auch noch immer erhalten.


    Ich hab mir mal das Bild von oben genommen und so grob skizziert, wo was liegt und da sicht man dann tatsächlich, wie wenig sich die Standorte unterscheiden.



    Roter Pfeil: der Turm und der Runde Saal, der grünliche Pfeil: die ehemalige Ausgangsramoe. Violett der ehemalige Showraum, davor in grün der Verlauf des Tunnels. Wo der Kreuzgang als Teil der Q liegt hat vorher die WC-Anlage und der Snack "in den Walfis" gestanden.

    Das Spukschloss war relativ groß. Und Danse Macabre nimmt mit dem Gebäude der Abtei tatsächlich fast den exakten Platz ein, den das Spookslot samt dem Tunnel eingenommen hat. Das siehst du auch daran, dass ja der Stumpf des Turms aus der Fassade und ein Teil des Runden Saals (auch wenn er schon immer achteckig war), aber auch die Rampe am Ausgang der Show noch immer existieren und in den Bau integriert wurden.


    Der Neubau wirkt nur größer durch den neu geschaffenen Abteiplatz mit den drei zusätzlichen Gebäuden ringsum. Außerdem kommt dann noch die Warteschlange mit dazu, die sich ja auch über eine große Fläche verteilt, die früher mal der Platz vor "In den Walfis" war und den Heksenpad durch den Wald hinter dem Spookslot. Alles in allem ist das Gebäude ein paar Meter nach Süd(ost)en gewandert, aber nicht wirklich viel.

    Ich glaube die nächste Version wird euch dann erst recht umhauen. Ich hab keine Zwischenschritte fotografiert, weil ich eigentlich nur einen Testbau gemacht habe, aber das Ergebnis ist so gut, dass ich nicht nich einmal neu anfangen wollte.


    Ihr könnt ja mal raten, aus welchem der Reiche die nächste Lampe kommt... :yeeeks:

    Es gibt zumindest zusätzliche Wasserspeier, Federschlangen und jede Menge Töpfe und Krüge. Ob sich auch was in den 65 Metern zwischen Station und Ausfahrt getan haben wird, sehen wir dann in ein paar Wochen. es wird auf jeden Fall mehr Wassereffekte geben und auch mehr Felsen. Einige davon haben sogar so etwas wie Gesichter je nachdem aus welcher Perspaktive man sie sieht.

    Ich abe gestern in einem Anfall spontanen Wahnsinns doch schon mit einer neuen version begonen, die erschreckend einfach voran ging. Ich hatte eigentlich nur eine Idee ausprobieren wollen, und jetzt ist es doch schon der Anfang des nächsten Erkers. Wobei ich eigentlich ein Foto mit allen hängenen Wandlecuhten hatte machen wollen, was aber daran scheitert, dass ich es nicht geschafft habe, einen Nagel in die Wand zu bekommen. Und als ich dann nach etwa 10 hoffnungslos krumm gehauenen Nägeln verzweifelt auf meinem Bett saß, fiel mir auf, dass mein Vormieter nichts an den Wänden hängen hatte. Für die Aufhängung des Schwenkarms für seinen Fernseher hatte er die Wandleuchte abmontiert und deren Bohrlöcher samt Dübeln verwendet. Der Putz an den Wänden ist hart wie Granit. Was bedeutet, dass ich noch gar nicht weiß, wie ich die vier schon existierenden Lampen and ie Wand bringe. aber ich bastle schon wieder eine neue Lampe :drama:

    Da gibt es wenn du dir die Baupläne ansiehst noch zwei große Probleme, nämlich die beiden Hinterhöfe, zum einen für das Hotel an sich, dann der für die Lieferungen des Restaurants. Beide werden auch vom Park aus sichtbar sein. Die Anlieferungen für das Hotel wird man im Märchenwald auf jeden Fall mitbekommen. Das betrifft vor allem den Wäscheverkehr. Und das Schlimme daran ist auch, dass man immer durch die Arkade muss. In diesem Durchgang der Arkade liegt übrigens auch der Warenaufzug, Das ist alles nicht wirklich gut durchdacht.


    Denn wenn ich diese Bereiche nicht durch die Pardoes Promenade erreichbar sein sollen, wäre eine Anfahrt zwischen Stoomtrein und Hotel nötig und das bedeutet es gibt zwischen Märchenwald und Hotel keinerlei Platz für eine zusätzliche Bepflanzung. Wir sind jetzt im Frühling, die Bäume sind also in ihrer Wachstumsphase und viel grüner wird es auch im Sommer nicht mehr und vom Herbst und Winter will ich gar nicht erst sprechen, da wird es keinen Platz im Märchenwald geben, von dem aus man das Hotel NICHT sehen können wird. Und es wird jeglichen anderen Bau innerhalb dieser Welt optisch verkleinern und damit die Atmosphäre brechen.


    Der Unterschied zu Max und Moritz ist auch ein gewaltiger, denn da wurden Bäume gefällt und dann neue gepflanzt, Für das Hotel wurde kein einziger Baum innerhalb des Parks gefällt und damit wird dort auch kein Ersatz stattfinden. Es wird also kein zusätzliches Grün zwischen Hotel und Park geben. Die Aussicht wird also nicht besser werden. Und auch eine Mauer würde nichts ändern. Vom Parkplatz aus wird das Hotel sicher genial wirken, aber von der Seite des Parks aus wird es uns allen noch sauer aufstoßen. Vor allem den Fans des Märchenwaldes.

    Das Stationsgebäude erstrahlt schon wieder in neuen Farben, auch die Felsen entlang der Fahrrinne sind schon neu gebaut und sehen deutlich anders aus als vorher, alles ist natürlich noch nicht schattiert, weshalb die Farben allgemein ein bischen zu kräftig und aufdringlich wirken, das wird sich aber in den kommenden Wochen noch ändern.


    Edit: Fotos von chiel_dg auf twitter (X)




    Die Monorail gehört nicht zu Ton van de Vens Plan für sein Lavenlaar und wurde auf Druck der Parkleitung gebaut, weshalb sie erstens vin Ton van de Ven so langweilig wie nur möglich geplant wurde und zweitens durch ihr Layout und die Höhe der Schienen die Immersion durchbricht, weil man über die Mauer in die 'echte' Welt schauen kann.


    Dass Kastsheuvel direkt hinter dem Lavenlaar beginnt, dass dort hinter der Stadtmauer die Europalaan verläuft, kann man nur von der Monorail aus sehen. Und so wird es auch mit dem Hotel sein, es bricht die Magie des Ortes. Es wäre besser gewesen, es an die andere Seite des HvdvZ zu setzen, es wäre sogar noch besser gewesen, wenn man es wie das Kantoor an den äußeren Rand des Geländes gesetzt hätten oder hinter Python. Im Stil der Station de Oost in der Ecke hinter Python an die Eftelingsestraat gegenüber dem Café de Efteling am Horst gebaut hätte.


    Das Hotel hätte auch in diese Ecke gepasst und dort nicht gestört hinter dem eh unthematisierten Vekomalooper. Auch verkehrstechnisch wäre das die bessere Lösung gewesen, weil man die Hotelgäste über den Horst leiten und so von der eh durch die Tagesgäste belasteten Europalaan gehalten. Stattdessen führt man sie jetzt über die Europalaan, den gesamten Parkplatz und durch einen extra gebauten Tunnel unter dem Weg zum Haus der fünf Sinne hindurch zu einem Parkplatz, der noch mehr der potentiellen Erweiterungsfläches des Märchenwaldes wegnimmt.