Serengeti-Park: Pfleger von Löwen schwer verletzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Serengeti-Park: Pfleger von Löwen schwer verletzt

      Im Serengeti-Park wurde gestern Vormittag gegen 10 Uhr ein 24-jähriger Pfleger bei der Fütterung von 2 Löwen angegriffen und schwer verletzt. Durch das Eingreifen eines Kollegen und des Tierinspektors konnten die Tiere von dem Mann weggelockt und damit das schlimmste verhindert werden. Der Pfleger kam per Rettungshubschrauber nach Hannover in eine Klinik, schwebt inzwischen aber nicht mehr in Lebensgefahr.

      Wie es dazu kommen konnte, dass Pfleger und Tiere gleichzeitig im Gehege sein konnten, steht noch nicht fest und wird jetzt untersucht, zur BILD erklärte eine Sprecherin "Wir sind total schockiert, dass es zu diesem Vorfall gekommen ist. Es darf zu keinem Zeitpunkt passieren, dass Mensch und Tier sich in einem Gehege aufhalten. Warum es dazu kommen konnte, werden wir klären."

      Für die Besucher des Parks bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr und da der Teil des Geheges, in dem sich der Vorfall ereignete, für die Besucher nicht einsehbar ist, werden diese vermutlich auch nichts davon mitbekommen haben.

      Informationsquelle: "Serengeti-Park" Hodenhagen: Löwen greifen Pfleger im Gehege an - FOCUS Online
      Mit freundlichen Grüßen,

      |lila Schnitzel|
      |Moderation|Textkorrektur|

      Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du unsere App im Store positiv bewerten würdest.
      Hier die Links in die Stores, falls du uns unterstützen möchtest :
      IOS /// Android

      |Bei Fragen stehen wir, das Team von Freizeitparkcheck, selbstverständlich gerne zur Verfügung|

      |Abonniere unsere Youtube oder Facebook Seite und erlebe FPC hautnah|
    • Der Serengeti-Park hat in seiner aktuellesten Pressemitteilung über den Zustand des angegriffenen Tierpflegers Auskunft gegeben:

      Mit großer Erleichterung und Freude teilen der Park mit, dass es dem Pfleger, der am vergangenen Samstag durch zwei Löwen schwer verletzt wurde, den Umständen entsprechend gut geht!
      Er befindet sich weiterhin auf der Intensivstation, ist aber wach und ansprechbar. Er wird zur Versorgung der Bisswunden voraussichtlich noch einige Tage auf der Intensivstation verbleiben.
      Vor wenigen Minuten erreichte dem Park eine Nachricht von ihm, in der er Grüße sendet und sich für die vielen Genesungswünsche bedankt.
      Das Team vom Serengeti-Park wünscht ihrem geschätzten Kollegen alles erdenklich Gute und hofft auf eine schnelle und vollumfängliche Genesung!
      Der Tierpfleger hatte das Außengehe einer Anlage mit zwei Löwen betreten, offenbar ohne sich vorher zu vergewissern, ob die Anlage frei ist und die Löwen im Stall sind. So kam es zu dem direkten Kontakt zwischen Pfleger und den Tieren. Die Löwen sind in der Situation ihrem natürlichen Instinkt gefolgt, was zu dem Angriff des Pflegers führte.

      Die Polizeidirektion Heidekreis hat uns ebenfalls mitgeteilt, dass sie ihre Ermittlungen abgeschlossen hat und den tragischen Vorfall als Arbeitsunfall einstuft.

      Quelle: Pressemitteilung Serengeti-Park
      Mit freundlichen Grüßen,

      |Mukkel|
      |Redaktion - Social Media|

      Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn du unsere App im Store positiv bewerten würdest.
      Hier die Links in die Stores, falls du uns unterstützen möchtest :
      IOS /// Android

      |Bei Fragen stehen wir, das Team von Freizeitparkcheck, selbstverständlich gerne zur Verfügung|

      |Abonniere unsere Youtube oder Facebook Seite und erlebe FPC hautnah|