Diamond Mountain - My Vision of a new Coaster at Fort Fun [Planet Coaster]

  • Es geht in die Endphase.

    Die nächsten Updates werden wahrscheinlich in Video-Form kommen. Ich denke da an ein Teaser-Video, das die Atmosphäre im Bereich zeigt. Dann die überarbeitete Wildwasserbahn und schließlich das Onride von der Achterbahn Diamond Mountain.



    Aber nun erstmal das letzte Foto-Update zu diesem Projekt.


    Der Eingangsbereich. Diese Abzweigung ist an dem Weg zwischen der Brücke über die Straße rüber zum Trapper Slider (wenn man links gehen würde) und rechts käme man bei den Thunderbirds und dem Dark Raver raus.

    Das Hotel welches die Station bildet heißt Diggers Inn.


    Blick von der Wasserbahn auf das innere des Diggers Inn.


    Hier im 1.OG sind die Hotelzimmer untergebracht, hinter jeder Tür kann man andere Gäste belauschen und durch die Schlüssellöcher beobachten. Wenn man die Türklinke betätigt reagieren die Gäste darauf.


    Die Station hat inzwischen ein Dach. Der Boden links ist mittlerweile auch aus Holzdielen (nicht so blau wie auf dem Foto). Durch die Öffnung an der Decke kann der Druck ausgeglichen werden, wenn der Zug durch die Station rauscht.


    Blick von der anderen Seite. In den Kisten auf der Ausstiegsseite können Rucksäcke deponiert werden.


    An dem niedrigeren Ende der Half-Pipe steht ein etwa 56m hoher Turm. Der Watchtower.

    Einer der Cowboys kommt den Gästen entgegen um ihnen die Hand zu reichen.


    Der Weg zwischen dem Wild Eagle und der Wildwasserbahn/Captn Crazy wird nun durch einen Tunnel vor herabfallenden losen Gegenständen (wie z.B. Handys) geschützt.


    Genauso der Weg zwischen der Brücke zum Trapper Slider und dem Tiroler Platz (Snack an der Wildwasserbahn).


    Blick vom Stationsdach Richtung Berg


    Um Autounfälle zu vermeiden hindert eine Sichtschutzwand den Blick der Autofahrer auf rasch vorbei fliegende Bauten :)

    Außerdem will keiner ein Handy oder einen Schlüssel in seiner Windschutzscheibe haben.


    Schutz des kreuzenden Fußwegs am Berghang.

    An die Stützen des Sessellifts habe ich Lautsprecher montiert, da mir während der Liftfahrt vom Trapper Slider bei meinen letzten Besuchen etwas fehlte. Hier läuft nun ein Mix aus den bekanntesten Western-Film-Soundtracks. Mit dabei: die Dollar Trilogie, Spiel mir das Lied vom Tod (Man with the Harmonica), Die glorreichen Sieben, A Million Ways to Die in the West, außerdem ein paar unbekannte Wildwest-Scores. Gesamtdauer 45 Minuten. Einem wird also auch auf dem Sessellift nicht langweilig.


    Das Ende des Minenschachts. Wenn man genau hinsieht erkennt man das glänzen der Diamanten am Ende des Tunnels (gut hier ist es Gold, da es in Planet Coaster keine Diamanten gibt).

    Drunter ist ein Haufen Dynamit.


    Die Lunte brennt, rette sich wer kann!!!


    Kurz nachdem der Zug den Schacht verlassen hat jagt die Stichflamme ihm hinterher.

    Das wird insbesondere auch für die Gäste im Trapper Slider und Sessellift spannend, wenn sie das Glück haben das Spektakel während der Fahrt beobachten zu können.



    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Für diejenigen, die bis hier hin mitgelesen haben gibt es jetzt noch zwei Backstage aufnahmen.


    Der Schacht.


    Hier sieht man die Station der zweiten Achterbahn, die nur aus technischen Gründen für die Video-Aufnahme angelegt werden musste.

    Der erste Zug, der den Berg rauf kommt rollt geradeaus auf das Gleis und bleibt dort stehen (damit die Strecke für den anderen frei ist).

    Dann wird der Fake-Zug gestartet und rollt um die Kurve den Berg runter. Nur so kann der Zug die untere Station passieren.

    Da so aber die Testphase nicht erfolgreich abgeschlossen wird können wir im Video leider nur mit Test-Dummies fahren.

  • TEASER VIDEO


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Zu sehen gibt es die Warteschlange und die Station.

  • Wild River - Im Tal der Apachen


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Noch einmal herzlichen Dank an Mikesch8764 für den tollen Voice Act (verwendet in der Holzfäller-Szene).


    ...in kürze folgt auch das letzte Video mit dem Onride auf dem Coaster "Diamond Mountain"...

  • Angenommen der Wagen hätte Sitzplätze wie auf dem Artwork je vorwärts und rückwärts. In welcher Richtung würdest du lieber fahren? 42

    The result is only visible to the participants.

    Los gehts!

    Wagst du die Fahrt auf der weltweit höchsten Achterbahn?


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Damit wäre dieses Projekt beendet...

    ...hätte ich da nicht eine (für den Park) noch kostspieligere Idee im Kopf. Mal sehen ob ich es umsetze...

  • Ich wollte dieses Projekt doch noch vollenden, aber dann kam erstmal der Urlaub dazwischen.


    Nun da war doch dieser Weg wo früher einmal die alten Sommerrodelbahnen runter gefahren sind. Das bot sich optimal an um dort den Coaster runter rasen zu lassen. Also hab ich den Lift bis nach ganz oben verlängert.

    Die Höhle ist nun knapp unterhalb des Sessellifts und oberhalb des Liftendes des Trappersliders.


    Der Trapper Slider ist etwas weiter links von diesem Bild hier und läuft auf dem ersten Stück parallel. (Nachher kommt noch eine Übersicht)


    Nach dieser ersten Abfahrt stürzt der Coaster in die Begegnung (abgesehen vom Lift, die einzige) mit dem Trapper Slider.


    Ich habe hier eine Helix eingebaut anstatt direkt weiter talwärts zu sausen, da hier schon eine sehr hohe Geschwindigkeit erreicht wird und die G-Kräfte sonst total ausufern, in der Hoffnung etwas mehr von der Geschwindigkeit zu nutzen.


    Ein Stück tiefer wird diese Frei-Fläche, die man auf Google Maps sehen kann befahren.

    Die alten Rodelbahnen fuhren nur auf dem grünen Streifen rechts.

    Hier werden insbesondere in der untersten Kurve die höchsten G-Kräfte erreicht, und es hat mich einige Versuche gekostet diese unter Kontrolle zu kriegen.


    Danach geht es bodennah talwärts und in einem schwerelos Hochfahrelement, wie ich es bei Wildfire kennen und lieben gelernt habe, fliegt man über die Station hinweg, um geradewegs auf den Hügel gegenüber zuzusteuern.


    Dort geht es vor dem Abenteuercamp nach links weg und geradewegs zum höchsten Punkt des linken Hügels.


    Nach dem dieser passiert ist geht es wieder ins Tal um dort über ein paar für Gigacoaster klassische Airtimehügel zurück zur Station zu gelangen.


    Hier noch einmal die Übersicht über den Streckenverlauf:


    Hier die neuen technischen Daten am Eingang:

    Die Mindestgröße weiterhin sehr optimistisch ;D


    Das Video kommt dann gleich hinterher...

  • Noch kurze Sache: Wie es scheint müssen in Planet Coaster bei diesem Achterbahntyp alle Seilzüge wieder in Ausgangsposition sein, bevor der nächste Zug starten kann.

    Ich hatte nämlich den Lift in mehrere Abschnitte geteilt in der Hoffnung mehr als einen Zug gleichzeitig hinauf bewegen zu können, der zweite Zug wartet aber immer brav bis auch der letzte Seilzug wieder in der Ausgangsposition ist.


    Nun aber viel Spaß mit dem Onride der Giga- bzw. Terracoaster Variante.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.