Große Ziele - Das Toverland gibt Einblicke in seine Erweiterungspläne

  • Das Toverland hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der größten Freizeitparks der Niederlande entwickelt. Im Jahr der Eröffnung hat man bereits 175.000 Besucher zählen können. Prognostiziert waren für die Saison 2014 etwa 660.000 Besucher, diese Zahl wurde laut neuesten Meldungen sogar übertroffen.


    Das große Ziel ist es, in den nächsten 6 bis 7 Jahren die magische Grenze von 1.000.000 Besucher zu erreichen. Ein Hohes Ziel. Und um es erreichen zu können, muss sich der Park von einem Tagesbesucher- in einen Gesamterlebnis-Park entwickeln. Dafür hat das Toverland eine Strategie erarbeitet. Eine Langzeitplanung für die Ausweitung des Angebotes, des Geländes und der gebotenen Erlebniswelten.


    Bereits mit der Eröffnung des "Magische Vallei" hat eine Vergößreung der Parkfläche auf das anderthalbfache stattgefunden. Um nun ein größeres Erlebnis für den Besucher zu ermöglichen, sollen in den nächsten Jahren neue Themengebiete, Erlebnishotels und Parkflächen entstehen. Von den verfügbaren 75 Hektar wurden bisher erst 16 Hektar bebaut. Der Park hat also durchaus noch erhebliches Erweiterungspotential. Schrittweise sollen nun nach der umfassenden Langzeitplanung des Toverlands neue Themengebiete entstehen.


    Die nächste anstehende Erweiterung soll in nördlicher Richtung erfolgen, rund um die dort liegenden Weiher und damit im Anschluss an das "Magische Vallei". Dort wird es einen weiteren Outdoorbereich mit einem urchgehenden Thema und verschiedenen spektakulären Attraktionen geben. Das Toverland sieht hier zum Beispiel eine Achterbahn und eine Großattraktion entstehen, von der aus die Besucher sich einen Überblick über den Park verschaffen können.Insgesamt soll das Gebiet etwa 8 Hektar groß werden.


    Am Rand der Weiher soll außerdem ein Themenhotel enstehen, welches sich an den Hotels des Europaparks und des direkten Konkurrenten Phantasialand orientieren soll. So will das Toverland auch mehrtägige Besuche möglich machen. Mit diesem Hotel soll auch ein neuer Haupteingang entstehen, der mehr Fläche und für die steigendenen Besucherzahlen auch mehr Kapazitäten bereithalten soll. Auch die Parkplätze werden in diese Richtung erweitert werden. Die Umsetzung dieser ersten Erweiterung soll - nur abhängig von den Besucherzahlen und den Finanzierungsmöglichkeiten - laut der Langzeitstrategie des Toverlandes bereits 2018 abgeschlossen sein.



    (Quelle: Toverland, diverse niederländische Zeitungen, Toverlandfansite.nl)

    • Official Post

    Ich gehe davon aus dass die mit der Achterbahn die "Wasserachterbahn wie Poseidon" meinen.
    Klingt aufjedenfall super gut. Dann würde hier einer Jahreskarte nichts mehr im Wege stehen :)!

    Mit freundlichen Grüßen aus der Welt der Freizeitparks,

    Best regards from the world of amusement parks,


    Phantasiafreak92


    |Manager FPC | Guest Relation | APP Pictures|


    Lade Dir noch heute unsere Freizeipark APP herunter und sei immer informiert über die Freizeitparks in Deiner Nähe!


    FPC-APP-Logo.png

    iOS                  Android



    Youtube     Facebook

  • Na, die Wasserachterbahn ist bisher nur ein gerücht, wobei ich mir das gut vorstellen könnte, immerhin liegen in dem Bereich bereits zwei Wasserflächen, die man sicher gut einbinden könnte. Die Quelle für dieses Gerücht halte ich allerdings nicht für besonders verlässlich. Habe von dieser Seite bisher schon einige sehr grobe Falschmeldungen gelesen.


    Bekommt nicht Walibi Belgien jetzt einen Mack-Wasser-Coaster. Angeblich doch eine Weltneuheit, eine Art Wasser-Boomerang-Splah-Coaster... Nach allen Beschreibungen und Bildern die ich davon gesehen habe, hoffe ich doch, dass es nicht SOWAS wird :yeeeks: Das Geld könnte man sich echt sparen...

  • Um die Größenverhältnisse mal in Relation zu setzen und um mal zu sehen, wie weitreichend diese Planungen sind:


    Toverland: 75 ha, davon bereits 16 ha genutzt
    Slagharen: 50 ha
    Efteling: 72 ha
    Europapark: 90 ha
    Phantasialand: 28 ha (nach geplanter Erweiterung: 40 ha)


    So weit ich das gelesen habe, sind diese 75 ha bereits im Besitz des Parks. Er liegt allerdings so abseits der nächsten Wohnsiedlungen, dass noch etliche weitere Flächen zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt werden könnten.

  • Wie ich gerade gelesen habe, beschäftigt das Toverland ein eigenes Kreativ-Team, das auch schon für die Gestaltung des gesamten Magischen Tals zuständig war und sich gerade um die Planung und Gestaltung der Bobbahn und des geplanten neuen Themenbereiches kümmert.


    Interessant war vor allen Dingen zu lesen, dass man sich zur Inspiration eine Reise nach Orlando gegönnt hat. Disney ist also der Maßstab, an dem man sich orientiert. Aber auch andere Parks in Florida standen auf dem Plan und die Landschaft der Umgebung von Orlando war auch ein Ziel.


    Da kann man nur gespannt sein, wie man im Toverland den neuen Themenbreich mit Eingang und Hotel, einer Achterbahn und dem Aussichtsturm (oder ähnliches) gestalten wird. Dass man sich im Toverland hohe Ziele gesetzt hat und durchaus in der Lage ist, diese auch gekonnt umzusetzen, haben Troy und das Magische Tal längst bewiesen. Man darf also wirklich gespannt sein, wie es in Sevenum weitergeht.

  • Der Bereich um "Troy" und das Magische Tal setzen durchaus hohe Masstäbe, die sich hinter den sogenannten "Premium Parks" nicht zu verstecken brauchen.


    Dazu noch eine gute Mischung an Attraktionen und last but not least ein attraktives Preiskonzept. All das lässt mich jedes Jahr drei mal dort hin fahren, ohne anschliessend komplett pleite zu sein.


    Ich hoffe, der Erfolg bleibt diesem sympathischen Park treu.

  • Auf der Wunschliste des Parks stehen außerdem laut eigenen Aussagen ein Supersplash und ein Megacoaster. Letzteres wird wohl nach dem für 2018 angepeilten neuen Themengebiet ein Thema werden. Die Thrillfans werden sich also bis zum Bau eines Mega-Coasters noch gedulden müssen, was bei der Größe des Parkes und den Dimensionen solch eines Coasters eigentlich auch verständlich ist.


    Auf der persönlichen Wunschliste des Kreativ-Entwicklers und Toverland-Imageniers steht etwas, was dem Park bisher tatsächlich noch ein bisschen fehlt: ein ordentlicher darkride. Hoffen wir mal, dass der Parkchef sich für diese Idee begeistern wird!

    • Official Post

    Das mit dem Eingang kann ich nur teils verstehen, da dieser ja erst neu gestaltet wurde...


    Aber ansonsten bisher ja nicht viel neues außer das übliche.


    Bin wirklich schon sehr gespannt, was das Toverland da machen mag :)!

  • Die Gemeinde in der sich Sevenum und somit das Toverland befindet, hat auf seiner Homepage umfangreiche PDFs zur möglichen Zukunftsgestaltung hochgeladen.
    Unter anderem auch einen Entwurf des Flächennutzungsplans. Wer mal langeweile hat, kann da über 800 Seiten durchstöbern.


    Greift im Grunde alle Gerüchte die schon kursierten wieder auf, aber das ist für mich eine seriösere Quelle als zum Beispiel Loopings.com.
    Interessant ist zum Beispiel, dass am neuen Eingang ein Turm mit 45 Metern höhe angedacht ist.


    Die drei Dokumente gibt es auf dieser Seite: ">"Toverland" - Gemeente Horst aan de Maas
    Und hier ein Direktlink zum Download von einer Zusammenfassung des Nutzungsplans: dsresource?objectid=fd12df3a-11b5-455a-ad23-9af41fb60cf3&type=org