Max & Moritz

  • Zwei Lausbuben werden zur Strafe in die Werkstatt gesperrt. Doch statt Reue zu zeigen, bauen sie mir nichts, dir nichts eine Achterbahn!


    Hier gehts mit `nem Affenzahn

    Durch die Kurven, über Gleise

    Ratter Ratter, niemals leise

    Auf und ab in voller Fahrt

    Riesenspaß direkt ab Start



    Hinweise

    Größenbeschränkung < 1,00m
    Altersbeschränkung -
    Handicap geeignet
    JA - Rollstuhl muss selbstständig verlassen werden
    Publikum OOO
    Geöffnet Sommer/Winter


    Wichtige Daten

    Typ Powered Coaster
    Hersteller Mack Rides
    Designer Robert-Jaap Jansen
    Eröffnung 20. Juni 2020
    Antriebsart Elektrisch
    Länge 300m
    Höhe 6m
    max.Geschwindigkeit 36 km/h
    Fahrzeit 2:30 min
    Züge 2 Züge
    Sitzreihen/Zug
    Sitzplätze/Sitzreihe
    Kapazität 1800 Pers./h
    Thematisierung/Themenbereich Max und Moritz/Anderrjik
    Indoor/Outdoor Outdoor
    Besonderheiten - Ersetzte den in die Jahre gekommen Bob
    - 15 Mio.€ Baukosten
    - Soundtrack: René Merkelbach


    freizeitparkcheck.de/easymedia/index.php?album/1838/

    • Official Post

    In der Efteling App sind die beiden Coaster auch schon zu sehen


    Mit freundlichen Grüßen aus der Welt der Freizeitparks,

    Best regards from the world of amusement parks,


    Marco


    | Leitung | Administration | Technik | Entwicklung |


    Lade Dir noch heute unsere Freizeipark APP herunter und sei immer informiert über die Freizeitparks in Deiner Nähe!


    FPC-APP-Logo.png

    iOS                  Android




    Youtube             Facebook

  • Letzte Woche konnte ich endlich beide Bahnen testen. Fangen wir mal mit dem Positven an: Der Thematisierung.


    Das Stationsgebäude macht von Außen sehr viel her. Es hat viele Details, ist schön bemalt und man sieht von außen auch einen Animatronic, dessen Namen ich leider vergessen hab. Er sagt ihn nämlich sogar. Dieser kommt zum Vorschein, wenn der Zug in den Bahnhof fährt. Dann gibts einen lauten Knall, das Schule-Schild wird schief und der verkokelte Lehrer kommt zum Vorschein.


    Innen ist es durch Corona ein ewig langer Irrweg, den es zu meistern gilt. Normal wäre der Wartebereich nicht so lange, aber aktuell geht es nicht anders.

    Wenn man dann am eigentlichen Wartebereich angekommen ist, gibt es einige lustige Spielereien zu entdecken. Allen voran die Orgel bestehend aus Furzkissen. Vor allem Erwachsene hatten den größten Spaß sich auf die Kissen zu setzen und so zu "musizieren".


    Immer wieder sieht man Streiche von Max und Moritz. Bei der Wand mit dem Strichmännchen muss ich aber sagen, dass hier sehr lieblos gearbeitet wurde. Einfach nur ein flacher Aufdruck, statt 3D. Kennt man von Efteling so nicht.


    Schön ist auch die Wasserpumpe, die eine Fontäne auslöst, wenn man lange genug pumpt.


    Am Boden findet man immer wieder festgeklebte DM-Münzen und ja, mein Mann fiel tatsächlich darauf rein.


    Besonders schön find ich den Maibaum mit Lichterketten, der besonders Nachts sehr schön aussieht. Auch kommen nachts die Fenster viel besser zur Geltung und man erkennt die bewegten Siluetten darauf.


    Das Gelände selbst ist schon gut bepflanzt, doch wird dies erst in ein paar Jahren richtig grün werden. Sowas braucht eben Zeit. Die Strecken selbst machen auf Fotos auch gut was her.


    Kur vor der Station entscheidet man sich, welche der beiden Bahnen man fahren möchte. Wir hatten bei unserer ersten Fahrt Glück und alle bogen Richtung Max ab, wodurch wir bei Moritz gleich durchlaufen konnten. Bei der zweiten Fahrt gleich darauf war es dann genau anders herum.


    Die Station ist mal richtig mega! Ein riesiges Uhrwerk hängt in der Mitte, das die beiden Lausbuben antreiben. An der Wand hängen Kuckucksuhren, die Efteling von Fans gespendet bekam. Die Züge sind ewig lang und haben selbst jetzt dadurch eine hohe Kapazität. Aktuell ist es so, dass zwischen jeder Gruppe eine Reihe frei bleiben muss. Das ist übrigens bei allen Achterbahnen so und super gelöst. Andere Parks hatten von Haus aus jede zweite Reihe gesperrt, wodurch viel Kapazität verloren geht.


    Dann zum Negativen: Der Fahrt selbst.

    Langweiliger und unspektakulärer kann eine Achterbahnfahrt kaum sein. Powerd Coaster von Mack Rides sind für mich nichts neues, doch diese Anlage ist so langsam und kraftlos, dass es nur enttäuscht. Das ist eine "Kann man mal machen, muss man aber nicht" Bahn für uns. Kinder haben sicher ihren Spaß, doch wenn man bedenkt, dass dafür der Bob weichen musste, könnt ich deswegen direkt heulen. Der Ersatz ist sowas von unwürdig und der arme Bob hat sowas nicht verdient.

    • Official Post

    Hört sich ja mal wieder ganz nach Efteling an mit der ganzen Thematisierung. So hatte ich es auch erwartet.... :)
    Vielleicht bekommt der Power Toaster ja noch ein bisschen Power wenn er sich eingefahren hat ^^
    Wäre sonst natürlich auch schade. Ich fand den Bob auch mega!

    Ich freu mich schon wenn ich mal wieder da bin uns Die Bahn testen kann.
    Danke dir für den Bericht und die Bilder :)

    • Official Post

    Besser so als ins Gesicht ?. Aber das ist mal eine gute Frage .

    Hat schon mal jemand auf Baron oder so was größeres als eine Fliege im Flug abbekommen ?

    • Official Post

    ???


    Also ein Vogel könnte weh tun .

    • Official Post

    Bei (der Presseeröffnung [bin mir nicht 100%-ig sicher, ob es wirklich die Presseeröffnung war]) der Red Force in Port Aventura hatte doch jemand eine Taube abbekommen.

    • Official Post

    Bei 0:23


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.