Location: Raveleijn

  • Wie ich ja schon angedeutet hatte, ist das Aus für Ravelijn besiegelt. Die Show wird noch bis zum Ende von Winterefteling 2024 /25 laufen, dann wird die Show endgültig schließen und durch eine neue Attraktion ersetzt werden.


    Die Tribünen werden verschwinden und aus der Arena wird ein lebhafter Dorfplatz mit Restaurant (schon vorhanden) Snacks und Shops und als neuer Attraktion für 2026 einen von Efteling gemeinsam mit Puy de Fou geplanten Walkthrough samt Schauspielern, der die Geschichte(n) rund um Ravelijn für die Besucher erlebbar machen wird.


    Statt nur zuzusehen wird man selbst Teil der Abenteuer rund um Graf Olaf und die Rabenreiter sein. Es wird keine Show mehr geben und auf den Einsatz von Tieren wird vollständig verzichtet.


    Ich denke es wird noch eine Weile dauern, bis es erste Artworks geben wird. Und es bleibt abzuwarten, welchen Einfluß das auf andere Bereiche des Parks haben wird. In jedem Fall entsteht hier ein eigenes in sich geschlossenes Themengebiet ähnlich wir rund um Max und Moritz oder Danse Macabre.

  • Ich bin gespannt, ob wenigstens die Außenfassaden der Tribünen stehen bleiben, Als Stadtmauer machen die den Bereich nämlich jetzt schon so überzeugend. Ich könnte mir vorstellen, dass an die Innenseite statt der Sitzbänke auch Häuserfassaden kommen und man damit ein großes Gebäude schafft, in dem man den Walkthrough gestalten kann, Vielleicht sogar über mehrere Stockwerke. Was solche Attraktionen angeht, hat Puy de Fou ja schon einiges zu bieten.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Wenn es auch nur annähernd so wird, dann bin ich absolut zufrieden. Efteling hat ja mit dem Märchenwald und dem Lavenlaar (Volk van Laaf) schon zwei große Walkthrough-Themengebiete, die ihren ganz eigenen Charme und Charakter haben. Und für Ravelijn kann ich mir ähnliches vorstellen. Die Geschichte (ich schwärme noch immer von der sher gelungenen Umsetzung als Serie fürs TV) gibt ja eine Menge her und auch die Nachfolgebücher bieten genug Stoff um daraus eine gute Attraktion zu kreieren.

    • New
    • Official Post

    Ich verstehe nicht warum man nicht erstmal andere Shows anbietet bevor man diese jetzt ersatzlos streicht.

    Ich fände es ja cool wenn man Caro oder eine Art davon im Tagesbetrieb anbieten würde.


    Ob da jetzt eine Fressmeile oder so das richtige sein wird? Bin gespannt...

    Mit freundlichen Grüßen aus der Welt der Freizeitparks,

    Best regards from the world of amusement parks,


    Phantasiafreak92


    |Manager FPC | Guest Relation | APP Pictures|


    Lade Dir noch heute unsere Freizeipark APP herunter und sei immer informiert über die Freizeitparks in Deiner Nähe!


    FPC-APP-Logo.png

    iOS                  Android



    Youtube     Facebook

  • Es wird ja keine Fressmeile, sowas baut Efteling nicht, es wird ein Aufenthaltsort wie der Max en Moritzplein, also auch mit Sicherheit Entertainer mindestens im Sommer, wenn nicht auch im Winter. Und mal ganz ehrlich, die Arena mit Weihnachtsbäumen und Lichterketten und Schmuck an den Fassaden, alleine deswegen freue ich mich schon drauf. Ich gehe davon aus, dass man nur die Sitzplätze beseitigt und den großen Keller unter der Arena und dann an die Kante neue Fassaden baut, die dann anstelle der Tribünen einen großen wettersicheren Innenraum schafft, in dem man dann einen Walkthrough schafft.


    Die Arena mit Brunnen, Terrassen und Sitzgelegenheiten, der passenden Musik und Streetentertainment , das kann ich mir schon sehr gut vorstellen. Das steigert auch die Kapazität des Parks und hilft die Besucher besser zu verteilen, statt dreimal am Tag für große Wellen zu sorgen verteilt sich das dann über den ganzen Tag. Und dann merke ich hier auch noch einmal an, dass das Kantoorgebäude so konzipiert ist, dass man es leicht zu einem Hotel umbauen könnte und da kommt so ein abgeschlossenes Aufenthaltsgebiet ja auch nicht schlecht, wo man sich dann abends nach Parkschluss noch aufhalten und Essen gehen oder eben eine Attraktion erleben kann. Auch wenn definitiv derzeit nichts darauf hindeutet, dass so ein Umbau aktuell ansteht, die Option wird aber auch der Park sicher im Hinterkopf halten.


    Und das Konzept des Dorfplatzes hatte schon Anton Pieck für Efteling ausgearbeitet. Und dieses Konzept beinhaltet auch eine Bühne für Musik, Tanz und Aufführungen. Ravelijn könnte so zum Port Laguna Eftelings werden. Und zu einem weiteren Ort für Sommerabende und wie oben erwähnt für Winterefteling und einen Weihnachtsmarkt?!

  • Ich fand die Show eigentlich ganz gut, sie hatte ihre eher Meh-Phasen zwischen durch, aber alles in allem war sie interessant und unterhaltsam. Ich habe allerdings die Geschichte erst so richtig verstanden, als ich die TV-Serie Ravelijn geschaut habe. Die erzählt nicht nur den Ausschnitt der Geschichte, den man in der Show sieht, sondern auch das drumherum, wie es überhaupt dazu kam. dass die Kinder in Ravelijn landen und wie sie zu Rittern werden und letztlich zu Helden. Und das alles während ihre Eltern so gar keine Ahnung haben, was da eigentlich passiert. Sie merken nur irgendwwann, dass die Kinder im Wald verschwunden sind. Ich hab ja schonmal gesagt, dass es eine Schande ist, dass die Serie nie synchronisiert und bei uns im TV ausgestrahlt wurde.

  • Ich empfand die Show mehr oder weniger etwas langatmig. Ja, so eine Reiter - und Rabenshow hat schon was besonderes. Aber vor dem Hintergrund dass da wie bei jedem Zirkus die Tierschutzvereine wieder auf der Matte stehen ist einfach nur nervig für den Park kann ich mir vorstellen. Und so ein Konzept klingt gut. Thematisierung wäre ja schon ohne Ende vorhanden.